Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
Octragon
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 11.03.17

Die Hauptstadt Ethernia´s

am Sa März 11, 2017 9:05 pm
Okulus das Zentrum der Welt



Der Wirt räuspert sich und nach einen Schluck Met beginnt er zu erzählen.

Sie wollen also etwas über die Hauptstadt wissen ?

Nun diese Hauptstadt mit Namen Nohenreel ist in 5 Bereiche aufgeteilt welche von dicken Mauern abgegrenzt werden, jedes Viertel mündet in das Zentralviertel in dem der Majestätische Turm der 5 in der Himmel ragt. Dieser Turm welcher zu Ehren der 5 Schöpfungsgötter errichtet wurde dient nun als Ratssitz der 4 Herrscher welche dort über das Schicksal Ethernia´s richten.

Im Süden des Turmes erstreckt sich das Handels viertel, welches mit seinen bunten Marktplatz und denn überaus lauten Marktschreiern, der Hauptanlaufpunkt für die Händler aller Reiche. Dort tauschen kaufen und verkaufen sie ihre Waren, welche dann über denn Hafen in alle Reiche des Landes verschifft werden.

Der Westen wird von den Wohlhabenden Bürgern besiedelt, die Besonderheit bei diesem Viertel ?

Es fließt Magie hindurch,  besonders reine und gute Magie, wenn man sich das Viertel genauer anschaut kann man die Lebenskraft regelrecht sehen, die vielen Blumen leuchten in den schönsten Farben, das Wasser ist so rein und klar, Vogelgesang flutet die Luft jeden Tag. Dieser Ort ist fast schon zu schön um wirklich zu sein.

Das Gegenteil davon ist der Norden der Stadt, kleine völlig überfüllte Holzhäuser dienen der Armen Bevölkerung als Schutz vor Kälte und Regen. Dieses Viertel ist so eng und verwinkelt, das sich die meisten darin verlaufen. Nachts hört man die Kinder, welche im Waisenhaus untergebracht sind, weinen so bitterlich und verzweifelt das einen fast das Herz zerspringen mag.

Früher als die Belagerung der Dämonen noch anhielt, konnte man das Arbeiten an denn Kriegsmaschinen jede Nacht hören, das Hämmern auf Eisen und der Geruch von verbrannten Holz in der Luft, welchen der Wind aus den Norden der Stadt wie eine Glocke über alle Viertel legte. Doch die Belagerung ist vorbei, die Maschinen arbeiten kaum noch. Wenn man durch dieses Viertel geht sieht man starke Männer üben, für ihre Stadt für ihr Land auf das sie die Truppen von Malacay oder „den Dunkeln Baron“ wieder zerschlagen können und diese Stadt niemals fallen wird.
Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten